Hilfsnavigation

Große Kreisstadt Schwandorf

Schriftoptionen

Volltextsuche

Veranstaltungshighlights
Kultur & Freizeit
Logo TourismusExterner Link: Logo Oberpfälzer KünstlerhausLogo Historische Felsenkeller SchwandorfExterner Link: Logo Stadtbibliothek Schwandorf
Logo Stadtmuseum SchwandorfLogo Jugendtreff SchwandorfExterner Link: Logo Volkshochschule SchwandorfLogo Städtische Bäder Schwandorf
So finden Sie uns
So finden Sie uns 
Citybus Fahrplan
Externer Link: CitybusLogoKlein 
Parken in Schwandorf
icon Parken 
Schwandorf Wetter
Erlebnisbad Schwandorf

Erlebnisbad - Erlebnisbecken

 

Betritt der Besucher durch das Eingangsgebäude das Freibad, kann er sich vom Vorplatz aus einen Überblick über das gesamte Badeangebot und den Liegebereich verschaffen. Die Anlage hat eine Größe von 42000 m². Angenehm kurze Fußwege verbinden den Eingang mit Umkleidekabinen, Liegewiesen und Familienbereich. Der gesamte Beckenbereich ist intensiv mit halbhoch wachsenden Sträuchern, üppigen Blütenstauden und bunten Sommerblumen bepflanzt.

Wasserrutsche
Eine Attraktion, nicht nur für Kinder, bildet die 70 m lange und 7,30 m hohe Wasserrutsche. Sie endet über dem Landebecken, das mit zwei Jet-Düsen ausgestattet ist, um die Badegäste vom Ende der Rutsche wegzutreiben. In diesem Becken ist auf einer Fläche von 48 m² eine Wassertiefe zwischen 0,90 und 1,05 m vorhanden.

Erlebnisbecken
Unmittelbar daneben liegt das Erlebnisbecken mit einer Ausstattung, die in der mittleren Oberpfalz und darüber hinaus kaum zu finden ist. Im südlichen Beckenrand verläuft ein etwa 2,5 m breiter Strömungskanal. Sieben Nackenduschen und 45 Massagedüsen sorgen dafür, dass sich der Badegast im Erlebnisbecken rundum wohl fühlt. 

Außerdem zeigen die drei Brodelstellen und zwei schwenkbare Wasserkanonen, warum das Becken diesen Namen trägt. Die Wassertiefe liegt zwischen 60 cm an der Treppe und 1,35 m an den Wasserspritzen. Auf einer Wasserfläche von 610 m² umfasst es 590 Kubikmeter Wasser.

zum Seitenanfang

Die Beckenlandschaft im Erlebnisbad

Auf einer Wasserfläche von knapp 2500 m² sind Wasseraktivitäten für Sport, Gesundheit und Freizeit geboten. Neben dem bereits auf der Startseite vorgestellten Erlebnisbecken und der Wasserrutsche werden hier die weiteren Becken der Anlage vorgestellt.
Nichtschwimmerbecken
Das Nichtschwimmerbecken erstreckt sich auf einer Fläche von 232 m² mit einer Wassertiefe von 60 cm an der Treppe und 1,10 m im Bereich des Solebeckens. Die Wassertemperatur wird stets auf 28 Grad Celsius gehalten.
    Nichtschwimmerbecken
 
Schwimmerbecken
Die sportlichen Schwimmer fühlen sich im Schwimmerbecken am wohlsten. Das Sportbecken ist auf einer Breite von 20,5 m in 8 Bahnen mit einer Länge von je 50 m eingeteilt. Die Stirnseiten sind mit entsprechenden Startblöcken ausgestattet und bilden somit die besten Voraussetzungen für Schwimmwettkämpfe. Die Wassertiefe liegt zwischen 1.80 m und 2.00 m, die Temperatur bei 26 Grad Celsius.
    Schwimmerbecken
 
Sprungbecken
Das Sprungbecken - schon immer ein Anziehungspunkt - rundet das Angebot des attraktiven Erlebnisbades ab. Ein Schwimmer kann von der 1 m-Plattform bzw. dem 1- oder 3 m-Brett aus ins 4 m tiefe Becken springen. Für mutige Springer steht die 5 m-Plattform zur Verfügung. Die Wasserfläche des Sprungbeckens misst ca. 150 m², die Temperatur beträgt ebenfalls 26 Grad Celsius.

Im Schwimm- und Sprungbecken wird das Wasser in vier Stunden einmal umgewälzt. Dafür und für das Planschbecken arbeiten drei Filter mit je 3 m Durchmesser. Die Anlage reinigt in der Stunde 640 Kubikmeter Wasser, die ebenfalls dem Kreislauf wieder zugeführt werden.
    Sprungbecken und Sprungturm

zum Seitenanfang

Wohlfühlen und entspannen im Solebecken

Das Solebecken in seiner eigenwilligen Sternform hebt sich nicht nur optisch von der übrigen Beckenlandschaft ab. Ein Bad im Solebecken dient nicht nur der Entspannung, sondern wirkt - entsprechend wissenschaftlicher Aussagen - vorbeugend und unterstützend für Heilprozesse.

Solebecken

Das in Schwandorf verwendete Bad-Reichen-Haller Salz erreicht eine Konzentration zwischen 2 und 3 % und verstärkt diese gesundheitsfördernde Wirkung. Vergleichsweise sieht der Salzgehalt im Meerwasser wie folgt aus:
  • Mittelmeer: 3,8 %
  • Nordsee: 3,4 %
  • Ostsee: 0,8 %
  • Atlantik: 3,5 %
  • Totes Meer: 28,0 %

  •  
     
    Die Wassertemperatur im Solebecken beträgt 32 Grad Celsius. Empfohlen wird eine Aufenthaltsdauer von 20 Minuten mit anschließender Ruhepause. Natürlich hängt der Erfolg einer Jodsole-Therapie auch von der regelmäßigen Anwendung ab. Zweimal wöchentlich ein Bad im Solebecken bietet die besten Voraussetzungen.

    Wasserqualität
    Bei einer Wasserfläche von ca. 150 m² und einer Wassertiefe zwischen 0,90 und 1,15 m fasst das Solebecken 180 Kubikmeter Wasser. Der Beckeninhalt wird ständig umgewälzt, d.h. nach 45 Minuten ist das gesamte Wasser ausgetauscht. Dieses aufwendige Verfahren gewährleistet, dass die Wasserqualität der Trinkwasserverordnung entspricht.

    Attraktive Ausstattung
    Das Solebecken mit seiner attraktiven Ausstattung vermittelt Entspannung und allgemeines Wohlbefinden. Brodelstelle, Massagedüsen und 18 Liegebänke, davon 6 mit Warmwasser- und 12 mit Luftperl-Massagedüsen laden zum Erholen ein. Durch den Wasserschleier rund um die Kaskade reichert sich auch die Luft über dem Solebecken mit Jodsalz an. Die wohltuende Wirkung auf die Atemwegsorgane fördert das "Relax-Gefühl".

    zum Seitenanfang

    Großzügiger Eltern-Kind-Bereich für die ganze Familie

    KinderbeckenDer Eltern-Kind-Bereich im Nordosten ist ein Paradies für Kinder. Ein phantasievoller Kinderspielplatz, dreiteiliges Planschbecken und Matschbereich verheißen immer wieder neue Abenteuer.

    Das dreigeteilte Planschbecken ist eine Besonderheit für die kleinen Badegäste. Das Wasser verteilt sich auf drei Ebenen und fließt vom obersten zum untersten Becken.

    Sieben Wasserpilze, drei davon mit sprudelnden Quellen, sind auf dem obersten Plateau. Von hier aus fließt das Wasser über ein kleines Wehr in die zweite Ebene. Dort entsteht durch einen großen Wasserpilz ein Wasserschleier mit einem Durchmesser von 3 m.

    Die unterste Ebene bietet zwei lustige Elefantenrutschen und ein Segelboot. Die Wassertiefe beträgt max. 40 cm und die Temperatur wird auf 30 Grad Celsius gehalten. Aufbereitetes Wasser wird ständig zugeleitet, mit dem Ziel, das Wasser jede Stunde fünfmal völlig auszutauschen.

    KinderspielplatzZum Austoben eignet sich natürlich auch der Matschbereich, ein befestigter künstlicher Bachlauf mit Quell- und Ablaufteich. Der Phantasie der Kinder sind keine Grenzen gesetzt, wenn der Bachlauf aufgestaut oder ein kleiner Wasserfall geschaffen wird.

    Auch die Spielbrücke über dem Bachlauf lässt die tollsten Aktivitäten zu, sobald Wasser auf die Brücke hoch gepumpt wird.

     

    Der Achteckturm mit verschiedenen Spielhöhen verheißt immer neue Abenteuer. Die Hängebrücke, eine Rampe mit Kletterseilen, Rutschstange und Kletternetz ziehen Kinder und Jugendliche gleichermaßen an.

    Weiter sind noch eine Reihe von Einzelspielzeugen aufgebaut wie z.B. eine Sechseck-Wippe, verschiedene Wippautos, Baggerschaufel und die Sechsfach-Schaukel. Bei der Planung der Spielgeräte stand im besonderen ihr spielpädagogischer Wert im Vordergrund. Es soll der Kontakt zwischen den Kindern gefördert werden, d.h. das Kind soll vom Einzelspiel weg zum gemeinsamen Tun hingeführt werden. Außerdem üben die Kinder soziales Verhalten wie gegenseitige Rücksichtnahme. Bei der Auswahl der Spielgeräte wurde streng darauf geachtet, dass nur umweltfreundliche und schadstofffreie Materialien Verwendung fanden. Die eingebauten Kunststoffteile, wie z.B. bei den Abgrenzungen der Spielfelder, stammen fast ausschließlich aus Recycling-Material.

    zum Seitenanfang

    Freizeit- und Sportmöglichkeiten

    Eingangsgebäude mit Terrasse
    Die gesamte Freibadplanung wurde darauf ausgerichtet, zu einem späteren Zeitpunkt dieses Erlebnisbad zu überdachen und das ganze Jahr über betreiben zu können. Voraussetzung dafür bildet das Eingangsgebäude (667 m²), das sich direkt neben dem Parkplatzbereich befindet. Der Eingang in das Freibadgelände, in der Mitte des Eingangsgebäudes gelegen, wird von der Aussichtsterrasse überdeckt. Im ersten Stock läuft der Service-Betrieb mit Kiosk und Cafeteria. Die bunt bepflanzte Aussichtsterrasse (500 m²) lädt bei einem Imbiss zum Verweilen ein und bietet einen herrlichen Blick über die gesamte Freibadanlage.

    Eingangsgebäude und Kiosk

    Sport und Fitness im Erlebnisbad
    Das Freibad bietet den Besuchern auch außerhalb des Wassers attraktive Sport- und Freizeiteinrichtungen. Auf einer Fläche von etwa 1400 m² sind Spielfelder angelegt, die den Freizeitwert der Badeanlage zusätzlich steigern.

    Sechs Tischtennisplatten und ein Großflächenschach sind vom Eingang auf dem Weg zur Umkleide zu finden. Die eigentliche Spielzone erstreckt sich im westlichen Teil des Freibades. Dazu gehört der große Bolzplatz, den jedermann zum Austoben benutzen kann. Eine Bochia-Bahn und ein Basketball-Platz ergänzen das Freizeitangebot außerhalb des Wassers. Drei Volleyballplätze runden den Fitnessbereich ab, wobei die Plätze mit Spielsand verfüllt sind. So genannte Beachvolley-Plätze in einer Freibadanlage bedeuten schon eine Besonderheit. Ebenso bieten wir Montags, Dienstags und Donnerstags Aquafit und Wassergymnastik im Erlebnisbecken an.

    Tischtennisplatten    Beachvolleyballplätze

    zum Seitenanfang

    Kneippanalge mit Barfußfühlpfad

    Gesundes Kneippen
    Kneippen, also Wassertreten in kaltem Wasser, ist von Pfarrer Sebastian Kneipp als Mittel entdeckt worden, wie man gegen Krankheiten vorbeugen und der Gesundheit nützen kann. Was es damit auf sich hat, können sie im Schwandorfer Erlebnisbad, wo es ein eigenes Kneippbecken gibt, erfahren. In Schwandorf gibt es auch einen eigenen Verein, der sich unter anderem dem Kneippen im Erlebnisbad verschrieben hat. Am Besten geht man im "Storchengang" durch das kalte Wasser. Das fördert die Durchblutung des Körpers und macht so richtig wach und frisch. Dem selben Zweck dient auch ein Barfußfühlpfad, der beim Kneippbecken angelegt worden ist.

    Kneippanlage    Barfußfühlpfad

     zum Seitenanfang

    Informationen und Preise des Erlebnisbades

    Erlebnisbad Schwandorf (Städt. Freibad)
    Schwimmbadstrasse 1

    Leiter:
    Rüdiger Frey
    Bäderleiter
    Schwimmbadstr. 1
    D-92421 Schwandorf
    Telefon
     : 
    09431 9442
    Fax
     : 
    09431 41836
    E-Mail
     : 
    Visitenkarte anzeigen
    Detailansicht anzeigen
    E-Mail per Kontaktformular versenden
     
    Stellv. Leiter:
    Gottfried Dirmeier
    Schwimmbadstr. 1
    D-92421 Schwandorf
    Telefon
     : 
    09431 9442
    Fax
     : 
    09431 41836
    E-Mail
     : 
    Visitenkarte anzeigen
    Detailansicht anzeigen
    E-Mail per Kontaktformular versenden
     
     
    Widerrechtliche Nutzung:
    Bei unerlaubtem Zutritt zu den Badeanlagen ist ein erhöhtes Badeentgelt, welches das Zehnfache des zu entrichtenden Eintrittspreises beträgt, zu entrichten.

    Die Stadt Schwandorf kann in Einzelfällen Ausnahmen von den Entgeltvorschriften zulassen.

    zum Seitenanfang