Christof Krammer (18 Jahre) und Maximilian Prokosch (15)  haben im September dieses Jahres mit ihrer Ausbildung zum Straßenwärter im städtischen Bauhof begonnen. Bei einem Besuch im Bauhof freute sich Oberbürgermeister Andreas Feller über die beiden „Neuzugänge“. „Gut ausgebildete Fachkräfte sind wichtiger denn je. Bauhofmitarbeiter haben die unterschiedlichsten Arbeiten zu erledigen und da ist viel Know How gefragt, auch im Umgang mit Fahrzeugen und technischem Gerät“, so Andreas Feller in seinem Statement. Den beiden jungen Kollegen werden die fachspezifischen Aufgaben eines Straßenwärters praxisnah von Ausbilder Günter Schmid und Ausbildungsleiter Johann Graßmann vor Ort vermittelt. Die theoretischen Kenntnisse erwerben die Auszubildenden im Blockunterricht in der bayernweit zuständigen Fortbildungseinrichtung BBZ II in Würzburg. Die Ausbildung dauert drei Jahre und endet am 31. August 2020. Personalratsvorsitzender Jürgen Liebl wünschte den „Neuen“ viel Erfolg und Freude am künftigen Beruf.