Im Golf- und Landclub Oberpfälzer Wald e.V. Ödengrub stellten die Verantwortlichen schon seit einiger Zeit fest, dass ihre gelben Übungsbälle für die so genannte „Driving Range“, also den Trainingsbereich, sowohl knapper wurden als auch schon deutliche Gebrauchsspuren aufwiesen. Bei der letzten Jahreshauptversammlung – noch vor Corona-Zeiten – entstand durch die Wirtschaftsförderung der Großen Kreisstadt Schwandorf zusammen mit den Verantwortlichen des Golfclubs die Idee, dass Schwandorf neue Range-Bälle sponsern könnte. „Das hat sich fast aufgedrängt“, sagte Armin Rank von der Wirtschaftsförderung Schwandorf bei der Vorstellung. „Schließlich sind die Schwandorfer Stadtfarben schwarz und gelb, genau wie die Übungsbälle.“
Die Vize-Präsidentin des Golf- und Landclubs Oberpfälzer Wald, Sabine Paluka, dankte den Vertretern der Stadt Schwandorf für die Kooperation. „So etwas hatten wir noch nie, das ist wirklich etwas Besonderes“, so Paluka.
Auch Oberbürgermeister Andreas Feller sowie die 2. Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf stellten die Synergie-Effekte heraus. So freute sich Feller darüber, dass das Logo der Stadt Schwandorf nun 3.000 mal bei den Golfern vertreten sei. Englhardt-Kopf sah den Vorteil in der guten Vernetzung der Großen Kreisstadt mit den anderen Gemeinden des Verbands Oberpfälzer Seenland. Für beide Vertreter Schwandorfs stand die Aktion für aktive Förderung der Wirtschaft sowie des Sports in der Region.

Schwandorf informiert: Große Kreisstadt Schwandorf auf 3.000 Golfbällen