150 Sternsinger sind in diesen Tagen unterwegs und bitten um eine Spende für benachteiligte Kinder in der Dritten Welt. Die diesjährige Aktion steht unter dem Leitwort „Segen bringen. Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit!“ Dekan Hans Amann erteilte den Sternsingern den Segen. OB Andreas Feller empfing die Ministranten aus den Schwandorfer Pfarreien mit ihren Betreuern in der Spitalkirche. Als kleines Zeichen des Dankes für den ehrenamtlichen Einsatz lud das Stadtoberhaupt nach dem offiziellen Teil zu einer gemeinsamen Brotzeit ein. Im vergangenen Jahr sammelten 300.000 Sternsinger in über 10.000 deutschen Pfarreien rund 47 Millionen Euro für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa.