Seit 1992 ist Franz Prechtl im kommunalen Bereich beschäftigt. Aus Anlass des 25jährigen Dienstjubiläums hatte OB Andreas Feller zu einer kleinen Feierstunde in sein Amtszimmer im Rathaus eingeladen. Er bedankte sich mit einem Geschenk für die zuverlässige und gewissenhafte Arbeitsauffassung des Dienstjublilares, der nach einer einjährigen Tätigkeit im Empfangsbereich des Elisabethenheimes der Bürgerspitalstiftung in das Team der städtischen Verkehrsüberwacher wechselte. „Sie waren damit von Beginn an mit dabei, als die Stadt in die Überwachung des ruhenden Verkehrs eingestiegen ist und haben diese schwierige Aufgabe mit dem richtigen Fingerspitzengefühl jetzt mittlerweile 24 Jahre immer sehr gut gemacht“, freute sich OB Feller in seinem Statement. Ordnungsamtsleiter Stefan Schamberger konnte diese Einschätzung nur bestätigen und bezeichnete Franz Prechtl als einen Mitarbeiter der bei Wind und Wetter im Kernstadtgebiet unterwegs ist. Der Vorsitzende des örtlichen Personalrates Jürgen Liebl übermittelte die besten Wünsche der städtischen Belegschaft und übergab ein Weinpräsent. Er wünschte dem Kollegen weiterhin viel Elan und Freude für seinen Job.