Premiere - die Stadt Schwandorf startet erstmals das Projekt Bürgerhaushalt ! Im Februar dieses Jahres hatte der Hauptausschuss den entsprechenden Beschluss gefasst. Mit Ideen und Vorschlägen können sich alle Schwandorfer Bürger/innen (ohne Altersbegrenzung) in die zukünftige Entwicklung unserer Stadt mit einbringen. Möglich ist dies digital, per Fax oder Rückgabe/-sendung einer schriftlichen Rückantwort. In den Phasen 1 und 3 des Projektes ist die aktive Beteiligung der Bürgerschaft „ausdrücklich“ erwünscht. Es können ein Vorschlag oder auch mehrere Vorschläge abgebeben werden (= Phase 1). Über die realisierbaren Vorschläge kann dann jeder Interessierte abstimmen, er hat eine Stimme, die er einem Vorschlag zuordnet (= Phase 3). Die am besten bewerteten TOP 30-Vorschläge kommen dann zur Beratung in den Hauptausschuss, der entscheidet, welche Maßnahmen im Jahr 2018 umgesetzt werden sollen. Für die Realisierung stehen im nächsten Jahr maximal 100.000 € zur Verfügung. Ganz wichtig: teilnehmen können nur Personen, die mit Haupt- oder Nebenwohnsitz in Schwandorf gemeldet sind, schließlich handelt es sich um den Bürgerhaushalt für unsere Stadt. Es gibt keine Altersbegrenzung, also können auch Kinder und Jugendliche ihre Ideen mit einbringen. Zum Nachweis des Wohnortes werden Name, Vorname und Adresse benötigt, die persönlichen Daten werden nicht weiter gegeben! Anonyme Mitteilungen werden nicht berücksichtigt. E-Mail-Mitteilungen bitte nur an buergerhaushalt@schwandorf.de Am 2. September wird das Info-Material an alle Haushalte verteilt. Frühestens ab 6. September 2017 können Sie drei Wochen lang bis 27. September 2017 Ihre Vorschläge und Ideen einbringen. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.schwandorf.de (Stichwort: Bürgerhaushalt).

Bitte machen Sie mit - wir freuen uns auf Ihre Vorschläge !

Herzlichst
Ihr
Andreas Feller, Oberbürgermeister
und das Organisationsteam