Auf dem Oberen Marktplatz in Schwandorf zeigen Künstler:innen ihr Bild von den Menschenrechten noch bis diesen Sonntag.

Die Menschenrechte in der Sprache der Kunst – gemeinsam mit der Stadt Schwandorf und der regionalen Amnesty-International-Gruppe zeigt „Pictures for the Human Rights“ eine spannende Ausstellung, die für alle zugänglich ist.

Was auf den ersten Blick abstrakt klingt, ist ein sehr konkretes Projekt der Regensburger Künstlerin Barbara Wilmers-Hillenbrand. Sie hat den gemeinnützigen Verein Pictures for the Human Rights e.V. 2019 gegründet, um die Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen wieder mehr in das Bewusstsein zu bringen. „Wir wollen mit der allgemeinverständlichen Sprache der Kunst und einzigartigen Aktionen Menschen auf der ganzen Welt erreichen und berühren“, erläutert sie das Konzept. „Wir erheben unsere Stimmen jetzt für Menschenwürde und Menschenrechte als Grundlage von Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden in der Welt. Das betrifft sowohl Personen und Gruppierungen als auch Nationen und Kulturkreise.“
Dazu hat sie weltweit Künstlerinnen und Künstler aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen – und jeweils einen der Menschenrechtsartikel künstlerisch zu bearbeiten. Mit der Idee, ein Open-Air-Ausstellungsformat auf Bauzäunen zu präsentieren, ist sie einen ungewöhnlichen, aber sehr flexiblen Weg gegangen. „Dadurch können wir die Ausstellung überall auf den Plätzen dieser Welt zeigen. Die Kunstwerke sind auf witterungsbeständige Planen gedruckt, reisetauglich und unempfindlich“, so Wilmers-Hillenbrand. Und ganz nebenbei dürfte dies die einzige Möglichkeit sein, sich in eingeschränkten Pandemiezeiten intensiv und ohne Zugangsbeschränkungen mit Bildender Kunst zu beschäftigen.
Nach der Auftaktveranstaltung auf dem Platz der Grundrechte in Karlsruhe 2019 und der Premiere im Innenhof des Thon-Dittmer-Palais in Regensburg in diesem Sommer war die Ausstellung bereits in Weiden in der Oberpfalz und Annaberg-Buchholz im Erzgebirge zu sehen. Für 2022 sind drei Städte in Ostfriesland, die Unesco-Botschafter-Schule in Furth, das Festival für Menschenrechte in Holzkirchen, Luxemburg und Südschweden geplant.


Infos:

12.12.2021 bis 10.01.2022, Oberer Marktplatz in Schwandorf
Der Eintritt ist frei.
Mehr zu Pictures for the Human Rights e.V. https://www.picturesforthehumanrights.de/.