Oberbürgermeister Andreas Feller hatte die Vertreter der Schwandorfer Wirtschaft, der Vereine und Verbände geladen und mehr als 300 Gäste kamen zum dritten Jahresempfang der Stadt Schwandorf am 02.02.2020. - Diesmal in die neuen Räumlichkeiten der Tanzschule Theuerl in der Gutenbergstraße, die hierfür ein besonderes Ambiente boten. 

Noch gute Wünsche für das neue Jahr überbrachte der Bezirkskaminkehrerobermeister Peter Wilhelm. Die Bürgermeisterinnen Ulrike Roidl und Martina Englhardt-Kopf übernahmen die Begrüßung der anwesenden Gäste. 

OB Andreas Feller dankte den Geladenen für deren Einsatz und Engagement für die Stadt Schwandorf. „Sie alle tragen mit zu einer positiven Entwicklung unserer Stadt bei und machen Schwandorf lebens- und liebenswert“. In einem Rückblick auf das vergangene Jahr 2019 ging er auf die Vielzahl von Projekten und Maßnahmen ein, die umgesetzt wurden, wie. z.B. der Abschluss der Neugestaltung der Friedrich-Ebert-Straße, die Vergrößerung des Fernwärmenetzes,  die Planung und Schaffung neuer Kinderbetreuungsplätze und die Ansiedlung neuer Unternehmen. Neben dem Schwandorfer Bürgerfest gab es zahlreiche kulturelle Veranstaltungen. Ein Highlight war wohl die „größte Party des Jahres“ mit Alvaro Soler beim Stopp der BR-Radl-Tour in Schwandorf.

Für das Jahr 2020 stehen wieder viele Aufgaben an. Nach den bisherigen Planungen sind dafür im städtischen Verwaltungshaushalt ca. 67,8 Mio. Euro und für Investitionen ca. 33,5 Mio. Euro veranschlagt. 

OB Andreas Feller möchte mit dem Jahresempfang der Stadt die Gelegenheit bieten „miteinander ins Gespräch zu kommen und neue Ideen und Anregungen zu gewinnen“. Diese Möglichkeit wurde von den geladenen Gästen auch genutzt und bei Leckerbissen von Hannelores Schmankerl Party-Service ergaben sich gute Gespräche. 

Musikalisch umrahmt wurde der Stadtempfang von der Blaskapelle Bubach und bei der Bayernhymne sangen alle kräftig mit.