Endlich kann wieder gekneippt werden!

Oberbürgermeister Andreas Feller eröffnete zusammen mit der Vorsitzenden des Kneippvereins Resi Lorenz und Bäderleiter Michael Maget die Kneipp-Saison an der Kneipp-Anlage des Schwandorfer Erlebnisbades.
Die Corona-Pandemie verhinderte die traditionsgemäße Eröffnung der Kneipp-Saison Ende April. Erfreulich sei, so Resi Lorenz, dass das Kneippen nun für die Badegäste und die Mitglieder des Kneippvereins möglich geworden ist. Oberbürgermeister Andreas Feller findet es gerade in diesen schwierigen Zeiten wichtig, auf die Gesundheit zu achten. Hierzu gehören zum einen die Einhaltung der Hygienevorschriften, zum anderen braucht der Körper aber auch eine besondere Zuwendung, wie etwa beim Wassertreten.

„Das Kneippen dient der Gesundheitsförderung und Gesundheitserhaltung. Es stärkt das Immunsystem, aktiviert den Stoffwechsel, fördert die Durchblutung von Haut und Venen und baut den Stress und Stimmungsschwankungen ab.“ wusste Resi Lorenz zu berichten. Sie wies darauf hin, das Wasserbad und das Armbad nicht kurz aufeinander anzuwenden, da es ansonsten das Herz- und Kreislaufsystem belaste. Die Füße sind nach dem Wassertreten nicht abzutrocknen, sondern vom Knie abwärts abzustreifen. Beim Armbad sind die Arme in Richtung der Hände abzustreifen. Das Ganze soll langsam durchgeführt werden und es ist darauf zu achten bewusst ein- und auszuatmen.