Hilfsnavigation

Im Freistaat Bayern werden ab Montag, den 16. März alle Kindergärten, Schulen und Kitas zunächst bis zum Ende der Osterferien geschlossen. „Mit dieser Maßnahme soll die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus gebremst werden.“, so Ministerpräsident Markus Söder.
Davon betroffen ist auch der städtische Kindergarten. Grundsätzlich wird es lt. Mitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales von Montag, den 16. März 2020, bis Samstag, den 19. April 2020, ein Betretungsverbot für Kinder in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen oder Heilpädagogischen Tagesstätten geben.
Im städtischen Kindergarten ist in dieser Zeit eine Betreuungs-Notgruppe nur für Kinder des städtischen Kindergartens eingerichtet, deren beider Elternteile, im Fall von Alleinerziehenden der Alleinerziehende, in sogenannten systemkritischen Berufen tätig sind und  

  • die Kinder keine Krankheitssymptome aufweisen,
  • die Kinder nicht in Kontakt zu infizierten Personen stehen bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage vergangen sind und die Kinder keine Krankheitssymptome aufweisen,
  • die Kinder sich nicht in einem Gebiet aufgehalten haben, das durch das Robert Koch-Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist (tagesaktuell abrufbar im Internet unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html) bzw. 14 Tage seit Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sind und die Kinder keine Krankheitssymptome zeigen (vgl. Allgemeinverfügung vom 06.03.2020).

Zu den Bereichen der Kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung, die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung und die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen sowie Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und stationäre Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe.
Entsprechende Notgruppen sind in den anderen Kinderbetreuungseinrichtungen und in den Schulen geplant. Eine Schülerbeförderung und eine Beförderung der Kindergartenkinder findet vorerst ab Montag, 16.03.2020 nicht mehr statt.
Nähere Informationen erhalten Sie über die Homepage der Stadt Schwandorf www.schwandorf.de oder über die Homepage des Landratsamtes Schwandorf www.landkreis-schwandorf.de

Schwandorf, 13.03.2020
Stadt Schwandorf
Pressestelle

Karte Stadt Schwandorf

Stadt Schwandorf - Stadt im Seenland

http://www.total-lokal.de/city/schwandorf/data/92421_49_01_16/Inmitten der Urlaubsregion Oberpfälzer Seenland liegt das Mittelzentrum Schwandorf mit einer über 1.000jährigen Geschichte und vielen Sehenswürdigkeiten. Im historischen Blasturm erblickte am 29.4.1812 der Komponist der Bayernhymne, Konrad-Max-Kunz, das Licht der Welt. Die flächenmäßig fünftgrößte Stadt Bayerns ist hervorragend an das überregionale Schienen- und Straßennetz angebunden. Das moderne Schwandorf bietet ein abwechslungsreiches Freizeit- und Kulturangebot, familienfreundliches Wohnen und qualifizierte Arbeitsplätze. 

 

Oberpfälzer SeenlandStadt im Seenland            Wirtschaftsstandort SchwandorfMittelzentrum            Konrad Max KunzStadt der Bayernhymne            Logo Fairtrade-Stadt SchwandorfFairtrade-Stadt