Inhalt

Familienfreundliche Kommune

Schwandorf ist eine familienfreundliche Kommune. Unsere kommunalpolitischen und zukunftsorientierten Entscheidungen sind darauf ausgerichtet wirklich allen - vom Kleinkind bis zum Senior - ein gutes und lebenswertes Umfeld zu bieten.

Familienfreundlich zu sein, heißt für uns, den Bedürfnissen aller Altersgruppen gerecht zu werden, damit sich Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren sich bei uns gut aufgehoben fühlen. Vieles wurde bereits für unsere Familien geleistet, doch für und in einer familienfreundlichen Kommune gibt es immer etwas zu tun.

Familienfreundlichkeit hat viele Facetten. Kinder, Erwachsene und Senioren fühlen sich dort am besten aufgehoben, wo sich die Menschen zugehörig fühlen, respektvoll miteinander umgehen und füreinander sorgen.

Machen Sie mit und teilen Sie uns Ihre Anregungen, Wünsche und Kritiken mit, damit wir durch verschiedenste Maßnahmen und Vorgehensweisen die kinder- und fami­ lienfreundliche Gestaltung des Lebensumfeldes unserer familienfreundlichen Stadt weiterentwickeln und gute generationsübergreifende Lebensbedingungen schaffen können.

Wettbewerb "Familienfreundliche Kommune"

Familienfreundliche Kommune 2022

Hohe Auszeichnung für die Stadt Schwandorf, bei der Preisverleihung für den vom Lokalen Bündnis für Familien im Landkreis Schwandorf ausgeschriebenen Wettbewerb „Familienfreundliche Kommune 2022“.  

Bei dem Wettbewerb „Familienfreundliche Kommune" belegte Schwandorf in der Bewertung über 6.000 Einwohner zweimal den zweiten und im Jahr 2016 den 1. Platz. Wir freuen uns riesig, dass wir auch in diesem Jahr ganz vorne dabei sind und unsere familienfreundliche Stadt mit Gold ausgezeichnet wurde.
Ziel dieses Wettbewerbs ist es, die Familienfreundlichkeit der Kommune aufzuzeigen. Schwandorf konnte unter anderem mit den vielfältigen Angeboten im Jugendtreff und der vhs sowie einem überregionalen Kulturprogramm, das jede Altersgruppe anspricht, punkten.
Die diesjährige Auszeichnung mit Gold, heißt nicht, dass wir uns auf dem Erfolg ausruhen, es ist vielmehr eine Aufforderung, unsere Stadt noch lebenswerter und familienfreundlicher zu gestalten, so der Oberbürgermeister der familienfreundlichsten Gemeinde mit mehr als 6.000 Einwohnern im Landkreis Schwandorf.

Auch die exklusive Studie für KOMMUNAL zeigt, dass Schwandorf zu den familien­ freundlichsten Städten Deutschlands gehört. Wichtige Kriterien waren unter anderem eine wachsende Einwohnerzahl, eine gute Verkehrsinfrastruktur, der vorhandene bezahl­bare Wohnraum, eine gute Bildungs- und Betreuungslandschaft und ein vielfältiges Kultur- und Freizeitangebot. Wir nehmen in diesem Ranking unter 585 untersuchten deutschen Mittelstädten den 29. Platz ein. Das kann sich sehen lassen!

Familienbeauftragte

Unsere familienfreundliche Stadt ist durch Maßnahmen und Vorgehensweisen stets bestrebt, die kinder- und familienfreundliche Gestaltung des Lebensumfeldes weiter zu entwickeln  und gute generationsübergreifende Lebensbedingungen zu schaffen.

Die Große Kreisstadt Schwandorf bietet eine moderne Infrastruktur, gute Verkehrsan­bindungen und Mobilität, Gesundheitsvorsorge durch eine ausreichende ärztliche Ver­sorgung, eine angemessene Anzahl an Kinderbetreuungsmöglichkeiten, ein gut aus­gebautes Bildungsangebot, einen attraktiven Einzelhandel sowie ein hochwertiges, vielseitiges Kulturprogramm und zahlreiche Möglichkeiten an Freizeitaktivitäten.
Mit dem Ziel die Familienfreundlichkeit in Schwandorf weiter auszubauen und zu stärken, wurde eine Familienbeauftragte bestellt.
Das Angebot der Familienbeauftragten richtet sich an alle Familien der Großen Kreis­stadt Schwandorf.

Aufgaben der Familienbeauftragten:

  • Förderung des familienfreundlichen und generationsübergreifenden Bewusstseins
  • Ansprechpartner/ Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger
  • Ansprechpartner zur Vermittlung vorhandener Beratungs- beziehungsweise Anlaufstellen z. B. Fragen zur Kinderbetreuung, Willkommensberatung für neu zugezogene Familien
  • Unterstützung/ Hilfestellung bei Anträgen für Kinder/ Familien- Seniorenfragen
  • Informationen für Familien anbieten zum Beispiel Informationsbroschüre für Familien
  • Koordinierung und Weiterentwicklung familienbezogener Aktionen
  • überregionale Vernetzung zum Beispiel mit dem Lokalen Bündnis für Familien im Land­kreis Schwandorf sowie mit Familienbeauftragten anderer Gemeinden

Wenden Sie sich an unsere Familienbeauftragte, wenn Sie Rat und Unterstützung brauchen, aber auch, wenn Sie Anregungen und Ideen zum Thema Familienfreund­lichkeit haben.

Unsere Familienbeauftragte können Sie gerne per Email oder Telefon kontaktieren. 

Kontakt

Gabriele Dörfler

Spitalgarten 1
92421 Schwandorf

Begrüßung unserer Neubürger

Mit einem Begrüßungsschreiben werden unsere neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger herzlich willkommen geheißen.
Zudem erhalten die Neubürger zahlreiches Informati­onsmaterial über unsere lebens- und liebenswerte Stadt sowie einen Gutschein für eine Stadtführung, damit sie die Vorzüge unserer Stadt schnell kennenlernen und Sie sich rasch einleben und wohlfühlen.

In unserer Stadtbroschüre „Leben und Arbeiten" erfahren Sie viel Wissenswertes und Interessantes über Schwandorf.


Begrüßung unserer Neugeborenen


Mit einem Gratulationsschreiben begrüßt Oberbürgermeister Andreas Feller unsere neuen Erdenbürgerinnen und Erdenbürger und wünscht Ihnen viel Glück, Gesund­heit und eine sorglose sowie fröhliche Kindheit. Als kleines Präsent erhalten unsere Jüngsten ein Schwandorf T-Shirt.


Baumpflanzen mit unseren Neugeborenen

Die Anregung des Gartengestalters Jochen Surel, für jedes Neugeborene einen Baum zu pflanzen, wurde von der Stadt Schwandorf im Rahmen des Konzepts, "fami­lienfreundliche Stadt" gerne aufgegriffen.  Am 27. April 2016 wurden die ersten Bäum­ chen für die Neugeborenen gesetzt.
Mit der Pflanzung eines eigenen Baumes möchte die Stadt allen Neugeborenen eine Freude bereiten. Die Forstpflanze sowie eine zentrale Tafel mit den Vornamen und dem Geburtsdatum unserer Jüngsten werden von der Stadt kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Aktion findet jeweils im Frühjahr und Herbst statt.

Die städtische Baumpflanzaktion feiert ihr 5-jähriges Jubiläum

Das 5-jährige Jubiläum der beliebten städtischen Baumpflanzaktion wurde am 16. November 2021 mit Kindern der Geburtsjahrgänge 2016 bis 2021, deren Eltern und Großeltern sowie mit dem Pflanzen einer Säulenhainbuche gefeiert.


Schulanfang

Zum Schuljahresbeginn dürfen sich die ABC-Schützen der städtischen Schulen seit dem Jahr 2016 über ein kleines Geschenk freuen.

Oberbürgermeister Andreas Feller besucht jedes Jahr am ersten Schultag eine Grundschule und spendiert den Erstklässlern Fairtrade-Schokoriegel (Schokoriegel aus fairem Handel). Mit dem kleinen Geschenk möchte der Oberbürgermeister den Mädchen und Jungen den Schulanfang ein wenig versüßen und sie gleichzeitig auch an den Fairtrade-Gedanken heranführen.

Schul-Jahresende

Am 31. Juli 2021 ging für alle Schüler ein ereignisreiches Schuljahr mit hohen Her­ausforderungen zu Ende. Die Schülerinnen und Schüler mussten während der Corona-Pandemie auf vieles verzichten. Als Anerkennung für das gezeigte Durchhal­tevermögen spendierte Oberbürgermeister Andreas Feller einen Eisgutschein und versüßte damit den Start in die Sommerferien.

.

Gratulation zum 18. Geburtstag

Die Stadt Schwandorf gratuliert allen jungen Mitbürgerinnen und Mitbürgern zum 18. Geburtstag und fordert sie mit einem Fragebogen auf, ihre Ideen und Anregungen, aber auch ihre Kritiken mitzuteilen, um das städtische Leben für 

Endlich 18 Logo © Stadt Schwandorf

wirklich alle Alters­ und Gesellschaftsgruppen zu verbessern.

Unter den zurückgesandten ausgefüllten Fragebogen werden jährlich Preise verlost.

18 Jahre - ich bestimme jetzt mit

Kindermitbringtag

Die Betreuung der Kinder stellt für viele Eltern am schulfreien Buß- und Bettag ein Problem dar. Um den Beschäftigten dabei zu helfen, auch an diesem Tag Beruf und Familie zu vereinbaren, ohne Urlaub oder Überstunden nehmen zu müssen, bietet die Stadtverwaltung bereits seit 2014 einen sogenannten Kindermitbringtag an.

Jedes Jahr erwartet die Kinder ein abwechslungsreiches Programm.
Es wird der Arbeitsplatz der Eltern besucht, gemeinsam gefrühstückt und zu Mittag gegessen. Zudem werden viele unterschiedliche Aktivitäten unternommen.
So wurde bereits eine Kinovorführung und ein Bauernhof besucht, in einer Bäckerei wurden Brezeln gebacken, in einem Workshop wurde ein weihnachtliches Geschenk gebastelt, bei einer Stadtführung konnten die Kinder Detektive spielen, in der Feuer­wache und beim THW konnten verschiedene Gerätschaften ausprobiert werden und im Jugendtreff wurde getanzt, Billard oder X-Box gespielt.

Familienwoche

Am 15. Mai findet jedes Jahr der „Internationale Tag der Familie" statt. Das Lokale Bündnis für Familien im Landkreis Schwandorf hat zu diesem Aktionstag die Famili­enwoche ins Leben gerufen.

Da das Thema „Familienfreundlichkeit" in Schwandorf groß geschrieben wird, beteiligt sich die Stadt bereits seit 2014 an dieser Aktionswoche und bietet hier zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt an. Viele Vereine und städtische Einrichtungen ma­chen bei der Familienwoche aktiv mit und bieten speziell für Familien ein buntes und abwechslungsreiches Programm an.

Unter anderem gab es bereits folgende Programmpunkte: "Tag der offenen Tür" im Erlebnispark, Führungen im Stadtmuseum sowie im Oberpfälzer Künstlerhaus oder im historischen Felsenkellerlabyrinth, naturkundliche Wanderung im Charlottenhofer Weihergebiet, Modenschau vom Seniorenbeirat, Familiennachmittag mit Spieleaktionen für Kinder im Elisabethenheim, Eltern-Mitbringtag im Jugendtreff.

.

Lokales Bündnis für Familien

Engagiert sich vor allem, alle Kräfte des Landkreises zu bündeln, Familien zu un­ terstützen, das Umfeld familienfreundlicher zu gestalten und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern.

www.landkreis-schwandorf.de/Familie-Soziales-Gesundheit/