Inhalt

Kultursommer im Spitalgarten

Das Kulturamt der Stadt Schwandorf veranstaltet in diesem Jahr wieder den beliebten „Kultursommer im Spitalgarten“ im Hof vor dem Rathaus und der Spitalkirche Schwandorf. Erleben Sie an lauen Sommernächten abwechslungsreiche Open-Air Konzerte mit hochkarätigen Künstler:innen aus der Region und darüber hinaus.

Kultursommer im Spitalgarten 2024

Konzertprogramm Kultursommer 2024

FATHER & SON - Folk, Soul, Jazz und mehr 

Das Duo "Father and Son" sitzt auf der Bühne. Yankee Meier spielt Gitarre, sein Sohn Christoph spielt Cello. © T. Zitzelsberger

Freitag, 26. Juli 2024
Beginn: 20.00 Uhr | im Hof vor der Spitalkirche

Hans Meier und sein Sohn Christoph präsentieren mit ihrem Duo „Father and Son“ eine kreative Mischung von Musik, die keine Alters- und Genregrenzen kennt. In der eher ungewöhnlichen Kombination aus Cello und Akustikgitarre wildern die beiden in den verschiedensten Stilistiken, gepaart mit ihrer Freude an Improvisation und Interpretation. So bewegen sie sich zwischen Klassikern von den Beatles und Sting über Swing al a Django Reinhard bis hin zu John Mayer Hits und eigenen Kompositionen.

Besetzung

Hans Meier (Gitarre, Vocals)

Christoph Meier (Cello, Gitarre, Vocals)

Zu den Tickets

TANQUORAY - the orange soul sensation 

Die drei Mitglieder der Band Tanquoray. Alle sind in orange und weiß gekleidet. © Alex Viebig

Samstag, 27. Juli 2024
Beginn: 20.00 Uhr | im Hof vor der Spitalkirche

Die Musiker Toby “The Cosmic Pope” Mayerl, Michael ‘Michon’ Deiml und Sebastian ‘Dusty’ Hofbauer sind auch bekannt als Tanquoray, die „orange soul sensation“ aus Amberg. Mit Funky Rhythmen, feinsten Soul-Jazz und zweistimmigen Satzgesang wird passend zum Sommer alles in „orange“ Stimmung getaucht. Mit im Gepäck haben sie natürlich ihr neues Album „Soulicana“ mit ihren Eigenkompositionen sowie Songs von Soullegenden wie Solomon Burke, Wilson Pickett, Chris Stapleton oder den Black Pumas.

Besetzung

Sebastian "Dusty" Hofbauer (Vocals, Bass, Drums)

"Michon" Michael Deiml (Vocals, Drums)

Toby Mayerl "The cosmic pope" (Piano)

Zu den Tickets

BUL'S BROTHERS - Funk, Rhythm & Blues  

Die beiden Frontmänner der Band BUL's Brothers stehen, als Blues Brothers Double, auf der Bühne. © Tina Winkeler

Sonntag, 28. Juli 2024
Beginn: 20.00 Uhr | im Hof vor der Spitalkirche

Inspiriert von der Vorlage der Figuren aus dem Kultfilm "The Blues Brothers" wird dem Publikum eine Soul-, Funk, Rhythm & Blues-Revue geboten. Die BUL´s Brothers beschränken sich aber nicht nur auf das Repertoire ihrer Inspiratoren, sondern bedienen sich auch bei anderen Interpreten und Genres. So hört man neben den Klassikern der „Brüder aus Chicago“ auch viele alte und neue Hits aus Pop- und Rockmusik.

Besetzung

Helmut Haider (HellmoodBlues)

Stephan Karl (Kare Blues)

Karin Kriner (Lead & Backing Vocals)

Melissa Metzka (Lead & Backing Vocals)

Sabine Scherer (Lead & Backing Vocals)

Marion Schmidt (Lead & Backing Vocals)

Heiner Winkeler (Guitar)

Andreas Januschke (Guitar & Backing Vocals)

Martin Höllriegl (Piano, Organ & BackingVocals)

Stefan Erras (Bass)

Michael Buckley (Drums)

Christoph Buckley (Trumpet)

Andreas Wagner (Alto-Sax)

Walter Lenk (Bariton-Sax)

Thomas Rappl (Tenor-Sax)

Bernhard Liebl / Theresa Fischer (Trombone)

Zu den Tickets

LUCA VASTA - Spaghetti Pop  

Die Sängerin Luca Vasta steht auf einem Rettungsturm am Strand und blickt in die Ferne. Um den Hals trägt sie ein schwarzes Fernglas. © Valentina Sergi

Freitag, 02. August 2024
Beginn: 20.00 Uhr | im Hof vor der Spitalkirche

Die deutsch-Italienerin Luca Vasta das italienische Lebensgefühl nach Schwandorf. Schon längst hat sie ihre ganz eigene Italo-Musikwelt erschaffen: Klangvoller, melancholischer Folk Pop, der zwischen Sizilien und Berlin seinen ganz unverkennbaren Sound gefunden hat. Oder wie Luca selbst sagt: „Ich mache Spaghetti Pop“. Sie versprüht den Geist und die Atomsphäre von Süditalien. Herzlich, authentisch, fröhlich mit einem Hauch von Melancholie

Besetzung

Luca Vasta


Zu den Tickets

SKAVARIA - Bavarian Brass & Ska   

Die neun Mitglieder der Band Skavaria stehen im Kreis und blicken nach unten in die Kamera. © Jamal Stefanie Khalil

Samstag, 03. August 2024
Beginn: 20.00 Uhr | im Hof vor der Spitalkirche

Skavaria aus Regensburg überzeugen mit vogelwildem Off-Beat, fünf knackigen Bläsern, treibenden Rhythmen und Texten in bayerischer Mundart. In Kombination mit Balkanklängen, Skadrive, Reggaefeeling und einer Prise Funk entsteht so ein unbeschreibliches Erlebnis jenseits des Mainstreams. Manche nennen es liebevoll ein BalkanSkaReggaeFunkGemetzel.

Besetzung

Oliver Kraus (Gesang, Orgel, Piano, Akkordeon)

Jürgen Spindler (Bass, Chor)

Hannes Götz (Schlagzeug)

Jörg Breidbach (Altsax, Klarinette, Bariton-Sax, Chor)

Robert Simbürger (Gitarre, Chor) 

Martin Rothe (Posaune, Tuba)

Markus Schmitt (Trompete)

Hubert Grasser (Trompete)

Anne Krüger (Posaune)

Matthias Vogel (Trompete) 


Zu den Tickets

WORTESKLANG & JOCY  

Abstraktes Schwarz-Weiß-Bild zweier sprechender Figuren im Picasso-Stil. © WortesKlang

Sonntag, 04. August 2024
Beginn: 20.00 Uhr | im Hof vor der Spitalkirche

Veranstaltung in Kooperation mit dem Schwandorfer Bündnis gegen Rechtsextremismus

Michael Braun und Michael Chwatal sind WortesKlang. Frech, frisch, wortgewaltig parodistisch. Mit Schauspieleinlagen verstehen es die beiden Künstler die Gemüter zu bewegen und Emotionen zu wecken. Eine faszinierende Kombination aus Wort, Mimik und Klang schafft eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Johannes Breu, ein talentierter Jazzpianist und Cyrus Saleki, ein vielseitiger Musiker bilden das Duo "JoCy". Sie bieten ein vielfältiges Klangerlebnis an Melodien aus Jazz, Bossa Nova, Latin und Funk.

Zu den Tickets

Besetzung

Michael Braun (WortesKlang)

Michael Chwatal (WortesKlang)

Cyrus Saleki (JoCy)

Johannes Breu (JoCy)

 







Als Band oder Künstler:in bewerben

Danke für Ihr Interesse am Kulturprogramm der Stadt Schwandorf. Wir freuen uns über alle interessanten Künstlerangebote. Bewerbungen mit kurzem Infotext/ Kurzbiografie der Band sowie relevanten Links zu Tonproben und der Homepage können Sie gerne per Mail an Nicole Zwicknagel (zwicknagel.nicole@schwandorf.de) zusenden. Wenn wir Ihnen eine passende Auftrittsmöglichkeit anbieten können, melden wir uns zurück.

Informationen zur Barrierefreiheit

Das Amt für Kultur & Tourismus möchte allen Interessierten die Teilnahme an der Veranstaltung ermöglichen. Es ist uns wichtig, dass alle Besucher:innen die Veranstaltung gemeinsam genießen können.

Sofern Sie Unterstützung wünschen oder besondere Hilfestellungen benötigen, kontaktieren Sie unser Projekt- und Veranstaltungsbüro (Spitalgarten 1, 92421 Schwandorf, 09431 45 249, kultur@schwandorf.de). Gerne geben wir Ihnen weitere Auskünfte und unterstützen Sie.


Informationen zum Veranstaltungsort:

TICKETS: Für Rollstuhlfahrende und deren Begleitpersonen stehen Plätze zur Verfügung. Für ein uneingeschränktes Konzertvergnügen fragen Sie bitte bereits beim Kartenkauf nach diesen Plätzen.

ZUGANG: Zum Veranstaltungsgelände führt über den Haupteingang Rathaus kein barrierefreier Zugang. Für mobilitätseingeschränkte Personen besteht die Möglichkeit, das Veranstaltungsgelände über den barrierefreien Zugang an der Spitalstraße zu betreten. Melden Sie sich bitte bei unserem Servicepersonal an den Zugängen oder per Telefon (09431 45 249).

PARKEN: Parkmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung stehen im Parkhaus Venus (Böhmische Torgasse 3) und auf dem Parkplatz vor dem Rathaus (Zufahrt über Böhmische Torgasse) zur Verfügung.

TOILETTEN: Barrierefreie Toilettenräume stehen zur Verfügung und sind ausgeschildert.


Bei Fragen, Anregungen und Kritik können Sie uns gerne telefonisch unter 09431 45-249 oder per Mail an kultur@schwandorf.de kontaktieren.

Anfahrt & Parken

Veranstaltungsort:

Das Open Air Gelände befindet sich im Hof vor der Spitalkirche beim Rathaus. Der Einlass erfolgt ausschließlich über den Haupteingang Rathaus.

Parken:

Adresse für Ihr Navigationsgerät:

  • Parkhaus am Venus

    Böhmische Torgasse 3
    92421 Schwandorf


Anreise mit dem Auto:

Von Regensburg/ Weiden, von der A93 – Ausfahrt Schwandorf Nord

Bei Ausfahrt Schwandorf-Nord auf B85 in Richtung Schwandorf-Fronberg/Nürnberg/Amberg fahren. Ausfahrt Richtung Schwarzenfeld/Neunburg v.Wald/Schwandorf/Fronberg/Lindenlohe nehmen und links abbiegen auf Fronberger Str.. Straße ca. 3 km, vorbei am Oberpfälzer Künstlerhaus in Fronberg, weiter folgen. Links abbiegen auf Böhmische Torgasse. Das Parkhaus Venus befindet sich auf der linken Seite. Von dort aus sind es nur wenige Meter zur Spitalkirche.

Von Amberg, von der B85 – Ausfahrt Schwandorf/ Ensdorf

B85 bis Schwandorf folgen. Die Abfahrt Richtung Schwandorf/Ensdorf nehmen auf ST2397. Nach ca. 3 km links abbiegen auf Fronberger Str. Erste rechts abbiegen auf Böhmische Torgasse. Das Parkhaus Venus befindet sich auf der linken Seite. Von dort aus sind es nur wenige Meter zur Spitalkirche.


Öffentlicher Nahverkehr:

Mit dem Zug bis Haltestelle „Schwandorf Hauptbahnhof“. Von dort sind es ungefähr 850 Meter zu Fuß bis zur Spitalkirche Schwandorf.

Rückblicke Kultursommer

Rückblick Kultursommer 2022


Kultursommer 2021

An fünf lauen Sommernächten genossen wir Musik von Mad Company, amüsierten uns prächtig mit Lizzy Aumeier, gingen auf Zeitreise mit "A Tribute to Bob Dylan", lauschten den bayerischen und englischen Texten von Fischer&Rabe und feierten die kleinste Blaskapelle Die Fexer.

Nach diesen Abenden ist uns eins noch viel bewusster:
Live-Musik und gemeinsame kulturelle Erlebnisse sind unersetzbar und wir haben sie sehr vermisst.

Wir, das Kulturamt der Stadt Schwandorf, bedanken uns ganz herzlich bei allen, die zum Gelingen dieses Kultursommers im Spitalgarten beigetragen haben!

Kultursommer 2020

Gemeinsam durften wir drei wundervolle Open-Air-Abende in sommerlicher Atmosphäre erleben!

Nach dieser langen (kulturellen) Durststrecke war es uns ein Fest endlich wieder zusammenzukommen und gemeinsam Live-Kultur zu genießen.

An drei lauen, ausverkauften Sommernächten schwelgten wir mit Steffi Denk & Yankee Meier in Songs von Stevie Wonder, amüsierten uns prächtig mit Eugen Okers „Winnetou in Bayern“, gelesen von Schmarrnkerl & Funkerl und lauschten den brasilianischen Klängen von Bavaschoro.